Web

 

Sun testet StarOffice-Vermietung in Japan

16.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun hat den japanischen Hard- und Softwaredistributor Sourcenext als Vertriebspartner für seine Bürosuite "StarOffice" gewonnen (in Japan heißt das Anwendungspaket "StarSuite"). StarOffice basiert im Wesentlichen auf dem Open-Source-Projekt "OpenOffice.org". Sourcenext wird die neue Version 7 in mehr als 15.000 Einzelhandelsfilialen sowie online für 9800 Yen (umgerechnet rund 74 Euro) anbieten. Viel interessanter ist aber die Tatsache, dass Japaner die StarSuite erstmals auch mieten können. Der jährliche Subskriptionspreis hierfür beträgt umgerechnet rund 15 Euro pro Anwender. (tc)