Web

 

Sun stellt ISP-Server vor

05.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Sun Microsystems GmbH hat den Sparc-Server "Netra t1" angekündigt. Bei der Entwicklung des Geräts hat sich der Hersteller nach eigenen Angaben vor allem an den Bedürfnissen von Internet-Service-Providern orientiert. Herausgekommen ist ein System in 19-Zoll-Rackbreite, das gerade eine Höheneinheit (4,5 Zentimeter) belegt. Dadurch lassen sich bis zu 40 Netra-t1 in einem 19-Zoll-Schrank unterbringen. Weitere Features des Systems:

Fernüberwachung und Kontrolle, auch wenn das Betriebssystem Solaris nicht läuft ("Lights-out-Management")

Automatischer Server-Neustart nach Absturz

Während des Betriebs austauschbare ("hot-pluggable") SCSI-Festplatten

Zwei Ethernet-Schnittstellen für Anbindung an zwei unabhängige Netze

Kontrolleuchten auf der Vorder- und Rückseite

Steckmodul für die Host-ID

Der ISP-Server ist ab 20. Juli verfügbar. Er wird inklusive Betriebssystem und komplettem Zubehör für die Schrankmontage geliefert, der Preis steht noch nicht fest.