Web

 

Sun regelt Java-Verantwortung neu

03.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat einen neuen Bereich etabliert, der sich um die Lizenznehmer der Internet-Programmiersprache Java und der daraus entwickelten Netzwerktechnik Jini (Java Intelligent Network Infrastructure) kümmern soll. Außerdem hat die McNealy-Company die Entwicklung in diesen beiden Produktbereichen zusammengelegt.

Im Zuge der Umstrukturierung erhielten eine ganze Reihe von Verantwortlichen neue Titel: George Paolini ist nun Vice-President (VP) Java Community Development (vorher VP Marketing Software Products and Platforms), Rich Green wurde VP Java Software Development (vorher VP Solaris Products Group), Mike Clary darf sich VP Business Development, Sales and Service nennen (vorher Chef der Abteilung Consumer and Embedded Software) und auf der Visitenkarte von Rob Gingell steht nun CTO Software Products and Platforms (vorher: VP Architecture and Technology). Ganz neu dabei ist David Gee als VP Marketing Sun Software Products and Platforms, er kommt von der IBM.