Web

 

Sun korrigiert Quartalsgewinn

14.09.2004

Sun Microsystems hat seinen Nettoprofit für das Ende Juni abgelaufene vierte Geschäftsquartal 2003/04 um zwölf Millionen Dollar oder einen Cent je Aktie nach unten korrigiert. In einer Erklärung an die US-Börsen- und Wertpapieraufsicht SEC teilte das Unternehmen mit, es habe die Effekte aus der Einigung mit Microsoft und die Leasing-Kosten falsch bewertet.

Das im kalifornischen Santa Clara ansässige Unternehmen hatte am 20. Juli einen Quartalsgewinn von 795 Millionen Dollar oder 24 Cent pro Aktie gemeldet, nachdem es im Vorjahreszeitraum einen Fehlbetrag von 1,04 Milliarden Dollar oder 32 Cent je Anteilschein verbucht hatte. Sun profitierte dabei von einem außergewöhnlichen Zugewinn in Höhe von 1,6 Milliarden Dollar aus der Beilegung eines Rechtsstreits mit Microsoft. Der Hersteller hatte bereits damals darauf hingewiesen, dass die gemeldeten Zahlen vorläufig seien. Man müsse sich von der SEC "bestimmte Aspekte der Bilanzierung" absegnen lassen (Computerwoche.de berichtete). (mb)