Web

 

Sun gibt Entwicklungs-Tool für Liberty frei

19.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat ein Open-Source-Werkzeug veröffentlicht, mit dem Entwickler Network-Identity-Anwendungen testen können, die der Liberty-Spezifikation folgen. Das Programm eignet sich dazu, bestehende Applikationen in einer emulierten Liberty-Umgebung zu testen.

Mit der Liberty-Spezifikation lassen sich Login-Systeme verschiedener Websites so zusammenschalten, dass sich ein Anwender nur einmal anmelden muss (Single-Sign-on). In der Liberty Alliancesind eine Reihe von Unternehmen unterschiedlicher Branchen vertreten. Sun war Initiator der Organisation, seinerzeit gedacht als Gegenbewegung zu Microsofts "Passport". Der Hersteller entwickelt derzeit mit "Sun One Identity Server 6.0" eine Software, die die Liberty-Technik beinhaltet. (fn)