Web

 

Sun gewinnt weitere Java-Partner

20.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat die Zahl der Entwickler für seine "Java 2 Enterprise Edition" (J2EE) um drei erweitert. Mit dabei sind nunmehr Silverstream Software, Compaq Computer und vor allem Bea Systems, ein führender Hersteller von Application-Server-Systemen. Als die neue Java-Software im vergangenen Dezember veröffentlicht wurde, waren zunächst nur Bluestone Software, Iona Technologies, Persistence Software, SAS Institute und die Sun-Netscape-Alliance (jetzt iPlanet) mit im Boot. Vor kurzem gewannen die Java-Spezialisten die Unternehmen Sybase, Art Technology Group, Interworld, Hitachi und Gemstone hinzu. Sun zufolge unterstützt auch IBM die neue Java-Technologie, will sich jedoch nicht an die Regeln für die Verwendung des Markennamen J2EE halten.