Web

 

Sun gewinnt im Server-Markt deutlich hinzu

23.08.2006
IDC hat Zahlen zum Server-Markt im zweiten Quartal veröffentlicht. Als einziger Hersteller konnte Sun Microsystems deutlich zulegen.

Sun steigerte seinen Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 15,5 Prozent auf 1,585 Milliarden Dollar und konnte beim Marktanteil von 11,2 auf 12,9 Prozent zulegen. Damit rangiert der kalifornische Hersteller wieder auf Platz drei des Hersteller-Rankings und verdrängte Dell auf den vierten Platz. Beim texanischen Direktanbieter sanken die Einnahmen um 1,3 Prozent auf 1,269 Milliarden Dollar und der Marktanteil von 10,5 auf 10,3 Prozent.

An der Spitze des Marktes liegt wie gewohnt die IBM, die mit 3,808 Milliarden Dollar Umsatz (minus 2,2 Prozent) auf 31 Prozent Marktanteil kam nach 31,9 Prozent vor einem Jahr. Auch der Zweitplatzierte Hewlett-Packard musste Federn lassen – seine Server-Erlöse gingen um 1,7 Prozent auf 3,42 Milliarden Dollar zurück, der Marktanteil im Jahresvergleich von 28,5 auf 27,8 Prozent. Die Top Five komplettiert Fujitsu (Siemens Computers), das beim Umsatz um 0,5 Prozentpunkte auf 554 Millionen Dollar zulegen konnte, beim Market Share aber mit 4,5 Prozent unverändert blieb.

Inhalt dieses Artikels