Sun erweitert seine Tape Libraries

01.08.1997

MÜNCHEN (pi) - Sun Microsystems, nach eigenen Angaben mit einer installierten Basis von Raid-Systemen mit zusammen mehr als 2 PB (Petabyte) Kapazität einer der weltweit größten Anbieter von Speichermedien, hat das Portfolio seiner Multi-Terabyte-fähigen Bandroboter um zwei neue Modelle erweitert. Die "Enterprise Tape Library 7/3500" und "ETL 4/1800" basieren auf DLT-7000-Bandlaufwerken und fassen bis zu 7 TB (bei Zwei-zu-eins-Datenkomprimierung). Sie bieten eine Transferrate von bis zu 70 MB/s und mittlere Ausfallwerte von zwei Millionen Zyklen zwischen Systemausfällen. Laut Hersteller lassen sich mit einer einzigen ETL 7/3500 Datenmengen von mehr als 1 TB in acht Stunden sichern. Softwareseitig werden die Bandbibliotheken durch Suns "Enterprise Net Backup" und "Solstice"-Speicher-Management-Software unterstützt.