Web

 

SugarCRM erhält weiteres Risikokapital

19.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SugarCRM, ein US-Anbieter von CRM-Software auf Open-Source-Basis, hat sich in seiner dritten Finanzierungsrunde 18,77 Millionen Dollar Venture-Capital gesichert. Lead-Investor war der Risikokapitalgeber New Enterprise Associates, der mit General Partner Scott Sandel nun auch im Verwaltungsrat von SugarCRM Einzug hielt. Daneben beteiligten sich auch die früheren Investoren Draper Fisher Jurvetson und Walden International an der jüngsten Finanzierungsrunde für das Startup aus Cupertino, Kalifornien.

SugarCRM war im April vergangenen Jahres von drei früheren E.piphany-Managern aus der Taufe gehoben worden und erhielt im August 2004 sowie im Februar 2005 zwei beziehungsweise 5,75 Millionen Dollar Wagniskapital.

Mit der neuen Finanzspritze will SugarCRM seine CRM-Lösung "Sugar Suite" weiter entwickeln. Dem Unternehmen zufolge wurde die Open Source-Version der Software seit der Bereitstellung im Juli 2004 mehr als 350.000 Mal von der Website geladen. Bereits 300 Unternehmenskunden zahlten für die um zusätzliche Funktionen und Support erweiterten Professional- und Enterprise-Versionen. (mb)