Sturmtrupp Mars: HandyGames schickt Zocker auf den roten Planeten

12.07.2007
Die Gibelstädter Handyspieleschmiede veröffentlicht mit Sturmtrupp Mars ihren neuesten Strategietitel. Bei dem Echtzeitstrategiespiel soll es deutlich actionreicher zugehen als bei den bereits erschienenen Titeln Townsmen 4 und Panzer Tactics. Als Kommandant einer Mars-Kolonie gilt es, eben jene gegen eine Horde außerirdischer Bestien, die das Ziel haben, die Menschheit auszulöschen, zu verteidigen.

Die deutsche Handyspieleschmiede HandyGames schickt seine Spieler auf den roten Planeten. Nachdem das Unternehmen zuletzt mit Strategietiteln wie Townsmen 4 und Panzer Tactics von sich Reden machte, will man mit Sturmtrupp Mars ? Operation Roasted Bugs (zu deutsch: Operation Geröstete Käfer) laut Geschäftsführer Markus Kassulke "ein neues Kapitel zum Thema Action-Strategie aufschlagen."

Als Kommandant einer Marskolonie gilt es in 25 Missionen in bester Command & Conquer-Manier eine Basis auf dem Mars zu errichten und diese im Kampf mit außerirdischen Bestien, die die Menschheit ausrotten wollen, zu verteidigen.

Während die außerirdische Plage zu Land, in der Luft und sogar unter der Planetenoberfläche mit unterschiedlichsten Gegnertypen angreift, setzt sich der Spieler mit Lasertürmen und Söldnertrupps zur Wehr. Zudem stehen dem Spieler bis zu zwölf Spezialaktionen wie tödliche Bomben, Lähmungsstrahlen oder Superschilde zur Verfügung. Besonders wichtig ist es auch, mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen weise zu wirtschaften, um weitere Verteidigungsanlagen errichten und beschädigte Einheiten und Gebäude reparieren zu können.

Inhalt dieses Artikels