Web

 

Studie: Viren breiten sich aus

23.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Trotz allerorten installierter Anti-Viren-Software nimmt die Rate der Virus-Infektionen ständig zu, berichtet die jährliche Untersuchung der IT-Sicherheitsfirma ICSA Inc. aus Virginia, USA. So sei im Januar und Februar dieses Jahres die monatliche Infektionsrate (pro tausend PCs) im Durchschnitt zweimal so hoch wie die von 1998 und vier mal so hoch wie 1997. Trotzdem gaben 83 Prozent der befragten Technologie-Experten aus 300 US-Firmen und Regierungseinrichtungen an, daß neun von zehn ihrer PCs mit einer Anti-Viren-Software ausgestattet seien. ICSA hält das jedoch nicht für ausreichend. Neben regelmäßigen Software-Updates müßten Unternehmen auch Sicherheits-Richtlinien einführen und ihre Mitarbeiter entsprechend schulen. So sollte nach Ansicht der Experten niemand eine E-Mail öffnen, deren Absender nicht bekannt ist.