Web

 

Studie: Verhältnis von Online-Nutzung und Einkommen

22.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der Internet-Anschlüsse von US-Bürgern mit einem Jahreseinkommen von weniger als 25 000 Dollar hat sich von Juni 1999 bis Juni 2000 um 50 Prozent erhöht. Gemessen an den Einkommensverhältnissen verzeichnet diese Gruppe von Online-Nutzern das größten Wachstum. Das ist das Ergebnis einer Studie des Internet-Marktforschungsunternehmens Media Metrix. Der Anteil der Internet-Nutzer mit einem geringen Einkommen macht jedoch nur 9,7 Prozent von der Gesamtzahl der amerikanischen Surfer aus. Insgesamt verfügen 32,1 Prozent der US-Haushalte über ein Jahreseinkommen von weniger als 25 000 Dollar.