Web

 

Studie untersucht Leistung von IT-Abteilungen

14.06.2004

Die Hackett Group veröffentlicht heute Ergebnisse einer Benchmark-Studie von IT-Abteilungen, die auf Basis der Daten von 200 Kunden erhoben wurde. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass die leistungsfähigsten IT-Bereiche im Schnitt 18 Prozent weniger pro Endanwender ausgeben und mit 36 Prozent weniger Personal auskommen als der Durchschnitt. Um als "Word Class IT Organization" durchzugehen, mussten sich Teilnehmer in der Hackett-Datenbank sowohl im Bereich Effizienz (Kosten und Produktivität) als auf Effektivität (Qualität und Nutzwert) in Funktionsbereichen wie Rechenzentrums-Optimierung im oberen Viertel platzieren.

Interessantes fand Hackett auch beim Verhalten in punkto Outsourcing heraus. Laut Allan Frank, Senior Fellow der in Atlanta ansässigen Beratungsfirma, allokieren die "Klassenbesten" in Sachen IT im Schnitt 23 Prozent mehr von ihren Budgets für Outsourcing und geben 60 Prozent mehr als der Durchschnitt für die Auslagerung von IT-Infrastruktur wie Data-Center-Verwaltung aus. Ihre Ausgaben für das Outsourcing von Anwendungsentwicklung und Wartung - von Hackett als "riskantere Strategie" eingestuft - liegen dagegen um 34 Prozent unter dem Durchschnitt. (tc)