Web

 

Studie über Internet-Nutzung

05.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Marktforschungsinstitut Media Matrix

hat in Zusammenarbeit mit seiner europäischen Tochtergesellschaft MMXI Europe einen Bericht über die Online-Nutzung in sechs Ländern vorgelegt. Die Studie umfasst die Ergebnisse der privaten Internet-Nutzung für den Monat März in den USA, Deutschland, Frankreich, Australien, Großbritannien und Kanada. In den sechs Ländern bedienten sich im Durchschnitt etwa 40 Millionen Menschen rund 54 Minuten täglich des Internets von zu Hause aus. Der amerikanische Surfer ist etwa 60 Minuten pro Tag im Netz. Im Monat März haben insgesamt 108 Millionen Privatpersonen ihren Internet-Zugang genutzt. Die meisten Minuten (22,3 Milliarden) verbrachten die Surfer mit großem Abstand bei AOL. Es folgen Microsoft (3,3 Milliarden) und Yahoo (1,8 Milliarden). T-Online liegt nach der Studie auf Rang 30. Die Zahlen belegen die Vormachtstellung der internationalen Marken. Auf diese greifen mehr als 50 Prozent der Surfer zurück.