Web

 

Studie: TK-Firmen setzen auf Kooperation

06.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der stark zunehmende Wettbewerb zwingt die Telekommunikationsunternehmen dazu, neue Wege der Zusammenarbeit zu finden. Daher stehen kooperative Geschäftsmodelle wie Allianzen, Joint-ventures beziehungsweise Fusionen und Übernahmen hoch im Kurs. Im Durchschnitt wickeln die TK-Firmen 18 Prozent ihres Gesamtgeschäfts über Kooperationen ab. Das ergab eine Studie der Andersen Consulting, die 90 TK-Gesellschaften befragte. Bis 2001 soll dieser Anteil auf 42 Prozent steigen.