Web

 

Studie: Online-Werbung-Boom bleibt aus

07.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsche Markt für Online-Werbung ist kleiner als erwartet. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts Forrester Research BV, die nächste Woche veröffentlicht wird. Demnach sollen in Deutschland bis zum Ende des Jahres rund 200 Millionen Mark für Werbung im Internet ausgegeben werden. Einige Medien- und Werbeagenturen waren unterdessen von einer Summe zwischen 280 und 500 Millionen Mark ausgegangen. Nach Meinung der Marktforscher seien die Prognosen für den Online-Werbebereich unter anderem deshalb so optimistisch ausgefallen, weil die Schätzungen vor allem von großen Medienkonzernen wie der Bertelsmann AG und nicht von unabhängigen Instituten erhoben wurden. Bertelsmann war im Juni dieses Jahres mit acht Prozent der größte Auftraggeber von Online-Werbung. Im Gegensatz zu Deutschland schneidet der Internet-Werbemarkt in Großbritannien deutlich besser ab. Dort werden rund 388 Millionen Mark in diesen Bereich investiert.