Web

 

Studie: Männer sind die größeren Schwätzer

15.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Männer benutzen ihr Handy häufiger als Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des US-Mobilfunkanbieters Cingular Wireless. Dem Bericht zufolge telefonieren Männer im Monat durchschnittlich 372 Minuten mit dem Handy, während Frauen nur 275 Minuten damit verbringen. Die weiblichen Handy-Kunden führen dabei überwiegend Privatgespräche. Männer benutzen das Telefon eher für geschäftliche Zwecke. Greg Roberts, Marketing-Chef bei Cingular, beschreibt das Studienergebnis folgendermaßen: "Der Beweis liegt auf der Hand - Männer sind die größeren Schwätzer der drahtlosen Welt." Ein gegenteiliges Verhältnis zeigt sich bei der Nutzung des Telefonanschlusses in den eigenen vier Wänden. Frauen benutzen den heimischen Apparat um 52,6 Prozent mehr als Männer. Monatlich hängen Frauen durchschnittlich 510 Minuten an der Strippe.