Web

 

Studie: Kleine Firmen bevorzugen elektronische Steuererklärung

11.12.2006
Eine von Microsoft beim Marktforschungsunternehmen Techconsult in Auftrag gegebe Studie ergab, dass nahezu alle Kleinfirmen ihre Steuerklärung digital per "Elster" (Elektronische Steuererklärung) einreichen, sofern sie keinen Steuerberater haben.

Nur 34 Prozent der befragten Kleinfirmen fertigen ihre Steuererklärung ohne Hilfe eines Steuerberaters an, ergab die Umfrage. Elster scheint bei diesen Betrieben weit verbreitet und bekannt zu sein. Demnach würden nur vier von Hundert Unternehmen dieser Größe noch Papierformulare verwenden.

Elster ist ein Projekt der deutschen Steuerverwaltung. Unlängst hatte das Bundeszentralamt für Steuern ein neues Portal eingerichtet, das Firmen und Privatpersonen eine Reihe von Diensten zur Verfügung stellt.

Microsoft organisiert solche Studien, um mehr über kleine Firmen zu erfahren und so gezielter die eigenen Produkte anbieten zu können.

In einer Mitteilung kündigte der Konzern zudem an, Softwarepartnern, die Unternehmenssoftware der "Dynamics"-Familie vertreiben, bei der Mitarbeitersuche zu helfen. In Zeiten des Fachkräftemangels greife Microsoft seinen Partnern bei der Mitarbeitersuche unter die Arme, begründet das Unternehmen die Initiative. Bereits im Juli habe man ein Karrierenetzwerk ("Smartstart") gegründet. Nun folgt eine Online-Stellenbörse. Dort werden derzeit vor allem Experten für "Dynamics NAV" gesucht. Eine weitere Kategorie soll Hochschulabsolventen ansprechen. (fn)