Web

 

Studie: Internet-Beschwerden häufen sich

20.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Klagen der US-amerikanischen Verbraucher über schlechten Service und Betrügereien im Internet haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Nach einer Erhebung der US-amerikanischen Verbraucherorganisationen National Association of Consumer Agency Administrators (NACAA) und Consumer Federation of America rangierte das Internet im vergangenen Jahr auf dem achten Platz und war damit erstmalig unter den Top-Ten der Verbraucherbeschwerden zu finden. Am meisten klagten die amerikanischen Konsumenten über Probleme beim Autokauf.

Im Zusammenhang mit dem Internet bemängelten die Verbraucher am häufigsten Schwierigkeiten bei Online-Bestellungen: Oft würden den Kunden die falschen Waren zugestellt und manchmal bekämen sie sogar überhaupt nichts, sagte NACAA-Chefin Wendy Weinberg. Zudem könnten die Anbieter häufig ihre Liefertermine nicht einhalten. Auf den Plätzen zwei und drei der Internet-Beschwerdeliste finden sich Betrugsfälle bei Online-Auktionen sowie Probleme mit den Internet-Service-Providern. (jw)