Web

 

Studie: E-Consulting wächst

12.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das E-Consulting-Geschäft im deutschsprachigen Raum soll bis zum Jahr 2005 ein Volumen von 9,45 Milliarden Euro erreichen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forrester Research. Dem Bericht zufolge erwirtschaftet die Branche in diesem Jahr voraussichtlich rund drei Milliarden Euro. Als Hauptgrund für diese Entwicklung nennen die Marktforscher den Einstieg vieler Unternehmen in das B-to-B-Geschäft (Business-to-Business). Dabei profitieren die Consulting-Firmen von der Notwendigkeit individueller Lösungen für die einzelnen Unternehmen. Derzeit sei die Nachfrage nach Beratungsleistungen wesentlich höher als das Angebot. Forrester-Analyst Jörg Nußbaumer betonte jedoch, dass sich dies ändern werde, "sobald sich die erste Euphorie gelegt hat und die Kunden aufgrund eigener Erfahrungen mit E-Commerce ihre Projekte kritisch vergeben. Viele Großunternehmen zerlegen bereits jetzt ihre Projekte und suchen sich Spezialisten für die einzelnen Bereiche von der Strategiefindung bis zum Design von E-Commerce-Lösungen." Daher sieht Nußbaumer für die Anbieter von Komplettlösungen künftig nur wenig Chancen.