Web

 

Studie: E-Commerce hat kaum Vorteile

23.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Bonner Systemhaus Orbit kommt in ihrer aktuellen Studie "Erlebniskauf Internet" zu dem einfachen Schluß, daß sich Online-Shopping hierzulande weiterhin nur zögernd durchsetzen wird, solange der Nutzen für den Verbraucher im unklaren bleibt (Einzige Ausnahme: Homebanking). Laut Orbit läßt sich keine einigermaßen allgemeingültige Aussage formulieren, warum Verbraucher im Internet einkaufen sollten. "Das Angebot ist nicht größer, die Preise nicht niedriger, die Beratung nicht besser, der Zahlungsvorgang nicht einfacher und die Warenlieferung nicht schneller", erläutert Orbit-Geschäftsführer Toni Schnürer. Wer das Einkaufzentrum einer auch nur mittleren Großstadt in der Nähe habe (was im Unterschied zu den USA in Deutschland meist der Fall sei), der werde bei vielen Warenkategorien den Einkaufsbummel in der realen Welt vorziehen. Erschwerend kommt laut Orbit hinzu, daß die rund 15 000 deutschsprachigen Online-Shops bei der Benutzerfreundlichkeit noch "erheblichen Nachholbedarf" haben.