Web

 

Studie: CRM-Markt wächst langsam aber stetig

20.11.2006
Laut Prognosen des Marktforschungsunternehmens Forrester Research werden die Ausgaben für Software und Dienste für Customer-Relationship-Management (CRM) bis 2010 jährlich etwa um sieben Prozent steigen.

Der Markt für CRM-Software und -Dienste umfasst im Jahr 2006 weltweit etwa 8,4 Milliarden Dollar. Dies entspricht einer Steigerung um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit dieser Wachstumsrate soll es zumindest bis 2010 weitergehen, so Forrester. In vier Jahren werde der Markt dann nahezu 11 Milliarden Dollar ausmachen.

Das es hier kein stärkeres Wachstum gibt, führen die Analysten darauf zurück, dass CRM-Anwender sich darauf konzentrieren werden, mehr Nutzen aus bereits bestehenden Lösungen zu ziehen, statt in neue Softwarelizenzen zu investieren.

Wenn Firmen neue CRM-Produkte anschaffen, dann wollen sie damit den Kunden besser bedienen, ihm mehr Dienstleistungen anbieten, mehr Wissen über die Käufer sammeln und Kundendaten mittels Analysefunktionen auswerten. Zudem fragen Unternehmen nach Lösungen, mit denen sie über unterschiedliche Kanäle Klienten ansprechen können.

Im März dieses Jahres waren Forrester-Experten von einem noch niedrigeren Wachstum im CRM-Geschäft ausgegangen (siehe CRM-Markt wächst fünf bis sechs Prozent jährlich). (fn)