Web

 

Studie: Banken profitieren von Online-Banking

24.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die deutschen Banken könnten bis zum Jahr 2004 rund drei Milliarden Euro an Kosten einsparen, wenn sie ihr Internet-Banking-Angebot für Firmenkunden weiter ausbauen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forit. Die Angaben beruhen auf einer Befragung von Entscheidungsträgern aus 432 deutschen Unternehmen. Laut des Berichts nutzen bereits 80 Prozent der Befragten Online-Banking oder planen einen Einstieg für die nahe Zukunft. Nur 16 Prozent der Firmenkunden wickeln aus Angst vor Datenmissbrauch oder wegen einer generellen Scheu gegenüber dem Internet ihre Transaktionen nicht über das Netz ab. "Banken beginnen erst langsam, ihr Internet-Angebot für Firmenkunden aufzubauen. Rationalisierungspotenziale werden sich daher dynamisch entwickeln", so die Analystin Nastasja Senn. Für das Jahr 2000 rechnen die Marktforscher mit einer Einsparung von sechs Prozent (300 Euro) je Firmenkunde. Erst im Jahr 2004 soll dann die volle Kosteneinsparung von fast 40 Prozent zum tragen kommen.