Web

-

Student knackt Internet-Explorer-Filter

16.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Brian Ristuccia, 20-jähriger Student der Computerwissenschaften und Angestellter bei Nortel Networks, hat Instruktionen zum Außer-Kraft-Setzen von Filtern in Microsofts Internet Explorer 4.0 und in der Beta-Version 5.0 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Funktionen, mit denen Internet-Seiten mit rassistischen, pornographischen oder sonstwie anstößigen Inhalten ausgefiltert werden können. Solche Sicherheitsvorkehrungen verletzten aus Sicht des Studenten das Recht auf freie Meinungsäußerung. Bereits vor einigen Monaten hatte Ristuccia aufgezeigt, wie sich der ähnlich aufgebaute "Netwatch"-Filter in Netscapes Communicator 4.06 funktionsuntüchtig machen ließ.