Web

 

Stromausfall in San Francisco lähmt das Web 2.0

25.07.2007
Eine Explosion unter einem Gullydeckel in der Mission Street in San Francisco hat gestern zu einem Stromausfall geführt, der zahlreichen Internet-Firmen erhebliche Probleme bereitete.

Nach Angaben des örtlichen Energieversorgers Pacific Gas & Electric Co. (PG&E) waren rund 30.000 Kunden zeitweilig ohne Strom. Der Ausfall dauerte von 13:50 bis 15:00 Ortszeit (Pacific Daylight Time). Zu den Opfern gehörte zum Beispiel der Web-Hoster 365 Main (Craigslist, Yelp.com) oder unsere US-amerikanischen IDG-Kollegen von der "PC World" und "Macworld". 365 Main dürfte noch einigen Ärger bekommen, da es mit zwei eigenen Generatoren unterbrechungsfreie Stromversorgung für seine Collocation-Site in San Francisco verspricht, was offensichtlich aber nicht wie versprochen funktioniert.

Ebenfalls durch die Explosion in SoMa (South of Market) in Mitleidenschaft gezogen wurden unter anderem die virtuelle Welt "Second Life", die gehosteten Blog-Services "Typepad" (betraf dann auch "USA Today", das dort Blogs betreibt), "Vox" und "Livejournal" von Six Apart, die Blog-Suchmaschine Technorati, die Online-Werbefirma Adbrite und die Cnet-Tochter ZDnet. Gar nicht dran zu denken, wie viel vom so genannten Web 2.0 wohl nach dem nächsten großen Erdbeben in San Francisco übrig bleibt (tc)