Web

 

Streit um hauptbahnhof.de

12.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Bahn AG klagt heute in Köln gegen einen Geschäftsmann, der sich die Internet-Adresse hauptbahnhof.de gesichert hatte. Ein Bahnsprecher sagte, daß fremde Internet-Auftritte unter diesem Namen nicht erwünscht seien, da der Begriff mit der Deutschen Bahn assoziiert werde. Gegen große Unternehmen oder Städte haben Privatpersonen in Deutschland meist schlechte Chancen, sich beim Streit um Internet-Domain-Namen durchzusetzen. So konnte sich vor kurzen die Stadt Bad Wildbad gegen einen Mann durchsetzen, der die Rechte an www.badwildbad.com beanspruchte. Auch ein Nutzer der Adresse www.eltern.de hatte keine Chance gegen die gleichnamige Zeitschrift. Er wollte die Adresse gegen Höchstgebot versteigern. Anders sieht es dahingegen in den USA aus: Hier erhielt der Eigner des Namens drugs.com rund 800 000 Dollar, Wallstreet.com wechselte für eine Million Dollar den Besitzer.