Gewerkschaften wollen Tarifverhandlungen

Streik bei EDS beginnt

04.06.2009
Beim Computerdienstleister EDS soll heute ein unbefristeter Streik beginnen.
Kontrollraum bei EDS OS in Rüsselsheim
Kontrollraum bei EDS OS in Rüsselsheim

Die Gewerkschaften ver.di und IG Metall wollen das von dem Computerriesen Hewlett-Packard (HP) übernommene Unternehmen zu Tarifverhandlungen zwingen. Wichtigstes Ziel ist ein Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung. HP hat einen verschärften Kurs beim weltweit notwendigen Stellenabbau angekündigt.

Wie viele Arbeitsplätze bei EDS darunter fallen, ist unklar. Die Gewerkschaften gehen von 1150 wegfallenden Stellen aus - bei insgesamt 4200 EDS-Jobs bundesweit. In Nordrhein-Westfalen seien Standortschließungen in Wuppertal, Essen und Köln geplant. (dpa/tc)