Web

 

Storagenetworks will über ein Viertel der Belegschaft entlassen

28.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der ehemalige Massenspeicher-Outsourcer Storagenetworks will sich auf seinem Weg zu einem Anbieter von Speicher-Management-Software von 27 Prozent seiner Mitarbeiter trennen. Mit dem Schritt sinkt die Zahl der Belegschaft um 80 auf 215 Angestellte. Vor 15 Monaten hatte der einstige Börsen-Highflyer aus Waltham, Massachusetts, noch 670 Personen beschäftigt. Der Company, die im Sommer ihr erstes Softwareprodukt auf den Markt gebracht hat, macht die starke Konkurrenz in diesem Sektor zu schaffen. Dazu zählen etwa IBM, EMC oder Veritas, aber auch Startups, die mit reichlich Venture-Capital bestückt sind. (mb)