StoneGate FW-1030

Stonesoft-Firewall für kleine Betriebe und Filialen

28.05.2009
Von Katharina Friedmann 
Mit "StoneGate FW-1030" bringt Stonesoft eine Firewall/VPN-Lösung speziell für kleine Firmen und Zweigstellen auf den Markt, die auch SSL-verschlüsselten Datenverkehr überprüft.

Die jüngste Appliance des auf Netzsicherheit spezialisierten Anbieters Stonesoft ist vor allem für kleine Unternehmen mit zwei- bis dreistelligen Anwenderzahlen gedacht, soll aber auch eine direkte sichere Internet-Anbindung von Außenstellen größerer Organisationen ohne Umweg über den Hauptstandort ermöglichen. Laut Anbieter lässt sie sich zudem als Schutzlösung sowohl für die Außengrenzen als auch für interne Netzsegmente einsetzen und soll so beispielsweise verhindern, dass sich digitale Schädlinge im Firmennetz ausbreiten.

Viele Internet-Services und Websites nutzen Verschlüsselungsverfahren, um die Daten ihrer Kunden zu schützen - eine Schutzvorkehrung, die veraltete Firewalls allerdings daran hindert, den Datenverkehr genau zu überprüfen und so Netze vor eventuell im SSL-Tunnel verborgenen Angriffen zu schützen. Abhilfe soll hier die Stonesoft-Appliance schaffen, indem sie den SSL-Datenstrom vor der Inspektion entschlüsselt und dann wieder verschlüsselt, bevor er an seinen Bestimmungsort weitergeleitet wird.

Zu den weiteren Funktionen der FW-1030 gehören integriertes Firewall-Clustering, Server-Load-Balancing sowie Standard-UTM-Aufgaben wie Deep Inspection und IPS-Fingerprinting (Intrusion Prevention System) für HTTP, IMAP4, POP3, SIP und SMTP. Eine Antivirus-Engine für Web- und E-Mail-Verkehr ist optional als Zusatzlizenz erhältlich. Firmenangaben zufolge können IT-Administratoren über das "StoneGate Management Center" nun auch den Status der Geräte von Drittanbietern innerhalb der Sicherheitsumgebung überwachen und deren Log-Dateien abrufen.

Die neue Stonesoft-Appliance ist ab Juni erhältlich. Die Preise beginnen bei 4.950 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).