Einen Produktzyklus verpasst

Steve Ballmer gibt Fehler bei Windows Mobile zu

04.06.2010
Der Microsoft-Chef hofft, mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 7 wieder im Smartphone-Markt vorne mit zu mischen.

Steve Ballmer hat Fehler im Mobilfunk-Bereich zugegeben. "Wir lagen mal vorn in diesem Spiel, wenn man die Software für Handys betrachtete", so der Microsoft-Chef. Er sprach auf derselben Konferenz des "Wall Street Journal", auf der auch schon der Apple-CEO Steve Jobs interviewt wurde. "Jetzt liegen wir nicht mehr vorn", fuhr Ballmer fort. "Wir sind zwar nicht ganz verschwunden, aber wie lagen mal vorn und jetzt liegen wir an der fünften Stelle in diesem Markt."

Nach den Berechnungen der Marktforscher von Gartner liegt Microsoft mit seinem Betriebssystem hinter Symbian, Blackberry, iPhone und Android. Sein Marktanteil fiel im Verlauf eines Jahres von 10,2 auf 6,8 Prozent. "Wir haben einen kompletten Durchlauf verpasst", sagte Ballmer und bezog sich auf die Statistik: Während die Verkaufszahlen von Windows Mobile stagnierten, konnten die Rivalen Apple und Google mächtig zulegen.

Dennoch will Ballmer nicht die Hände in den Schoß legen, sondern mit Windows Phone 7 den Markt aufmischen. Das Geschäft sei sehr dynamisch und der Marktführer habe in den vergangenen Jahren mehr als zweimal gewechselt. Das sei ein gutes Umfeld für Microsoft. "Ich denke, wir haben ein paar ziemlich gute Sachen in der Planung", sagte der Chef. Mit seinen Aussagen über den Marktführer kann er sich nur auf den US-Markt bezogen haben, denn weltweit liegen Nokia und Symbian bei Handys und Smartphones immer an der Spitze.

Inhalt dieses Artikels