Web

 

Steuer beim Online-Shopping

02.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mehrwertsteuer fällt künftig auch für Unternehmen außerhalb der EU an, wenn sie online georderte Waren in EU-Staaten liefern. Das besagt eine Direktive der Europäischen Union, die heute in Kraft tritt. Vor allem Produkte wie Software, Musik-Downloads oder Pay-TV sind davon betroffen. Physikalische Waren wie Bücher oder Kameras wurden auch bisher schon mit Steuern belegt. Für die Kunden wird sich die Direktive durch höhere Preise auswirken, besonders betroffen sind Länder wie Dänemark, da dort der Mehrwertsteuersatz bei 25 Prozent liegt. Die Regelung betrifft nur Verkäufe zwischen Unternehmen und Endkunden, das Business-to-Business-Geschäft ist davon ausgenommen. (ho)