Web

 

Step Ahead nutzt Desktop-Sharing für den ERP-Support

03.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in Germering bei München beheimatete ERP-Hersteller Step Ahead hat das Desktop-Sharing-Tool "One2one" des in Karlsruhe ansässigen Spezialisten Netviewer in seine auf Microsofts .NET-basierende "Steps Business Solution" eingebunden. Das künftig als "Steps Netviewer" vermarktete Werkzeug dient als Helpdesk-Komponente. So können Support-Experten sich auf die Rechner der ERP-Anwender schalten und Hilfe bei Problemen leisten. Desktop-Sharing bedeutet, dass sowohl der Support-Mitarbeiter als auch der ERP-Nutzer den gleichen Bildschirm betrachten können. Ferner lassen sich so Einstellungen an der Business-Software vornehmen. (fn)