Web

 

Stefan Höchbauer bleibt Deutschlandchef bei Peoplesoft

18.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auch nach der Übernahme von J.D. Edwards bleibt Stefan Höchbauer (38) Chef der deutschen Niederlassung des US-Anbieters von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware. Höchbauer steht der Peoplesoft Deutschland GmbH mit Sitz in München-Unterföhring seit Juli 2002 vor. Er treibt einer Unternehmensmitteilung zufolge nun die Zusammenführung der beiden Unternehmen hierzulande voran und verstärkt den Vertrieb für die neue einheitliche Marke auf dem deutschen Markt.

Höchbauer stieß 2002 als Nachfolger von Petra Frenzel zum Unternehmen. Er kam dabei von EMC, davor arbeitete er unter anderem für Roland Berger, Xerox und Oracle. (tc)