Lufthansa Systems

Stefan Hansen bleibt bis 2018

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der Aufsichtsrat der Lufthansa Systems AG hat gestern den Vertrag von Stefan Hansen als Vorstandsvorsitzender um fünf Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert.
Stefan Hansen: Vertrag als Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Systems AG bis 2018 verlängert
Stefan Hansen: Vertrag als Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Systems AG bis 2018 verlängert
Foto: Lufhansa Systems

Mit diesem Votum habe das Gremium bereits frühzeitig die Kontinuität an der Spitze von Lufthansa Systems gesichert, heißt es in einer Mitteilung. Zur Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Lufthansa Systems wurde außerdem mit sofortiger Wirkung Simone Menne gewählt, Vorstand Finanzen und Aviation Services der Konzernmutter Deutsche Lufthansa AG.

Stefan Hansen, Jahrgang 1964, studierte Elektrotechnik an der Fachhochschule Flensburg. Er begann seine berufliche Laufbahn bei Siemens, bevor er später zu Unilever und anschließend zur Körber AG wechselte. Hansen kam dann 1999 zu Lufthansa Systems und leitete zunächst den Bereich Desktop & Network Services, bevor er 2001 die Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Lufthansa Systems Infratec und ab 2004 auch die von Lufthansa Systems Network übernahm. Ab Mitte 2006 folgten vier Jahre als Geschäftsführer bei EDS. Anschließend hatte Hansen eine beratende Funktion für Vodafone Deutschland bei der Neuausrichtung des Firmenkundengeschäfts.

Seit Juli 2010 ist Stefan Hansen Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Systems AG und in Personalunion Arbeitsdirektor des Unternehmens. Der Manager hat seither Lufthansa Systems restrukturiert und strategisch neu ausgerichtet. Das Unternehmen ist ein führender IT-Dienstleister in der Airline- und Aviation-Industrie und bietet darüber hinaus hochwertige Beratungs- und IT-Dienstleistungen für ausgewählte andere Branchen an.