Gründer auf der CeBIT

Startups und Konzerne treffen sich in der Scale 11

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 18 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisert.
Über 400 Startups aus 40 Ländern präsentieren sich und ihre Ideen in diesem Jahr auf der CeBIT in Halle 11.
Nie mehr eine Durchsage über­hören: Das Audio­system des Startups Holoplot aus Potsdam wurde schon einen Tag im Bahnhof von Frankfurt am Main getestet. Künftig soll es in Bahn­höfen die Akustik verbessern.
Nie mehr eine Durchsage über­hören: Das Audio­system des Startups Holoplot aus Potsdam wurde schon einen Tag im Bahnhof von Frankfurt am Main getestet. Künftig soll es in Bahn­höfen die Akustik verbessern.
Foto: Deutsche Bahn AG

Auf der CeBIT vor Ort sind Konzerne wie Volkswagen oder die Deutsche Bahn, die bereits mit vielen jungen Unternehmen kooperieren und die Plattform nutzen, um ihre Aktivitäten zu präsentieren und sich weiter zu vernetzen.

Klare Ansagen und reine Luft in Bahnhöfen

Eines der Highlights am Stand der Deutschen Bahn in Halle 11 wird das Lautsprechersystem des Potsdamer Startups Holoplot sein, das Schallwellen gezielt auf beliebige Punkte im Raum fokussiert. "Damit lassen sich Bahnsteigansagen in Bahnhöfen verständlicher machen", sagt Roman Sick von Holoplot. "Reisende hören so, je nach Standort, klar und deutlich die für sie relevanten Informationen. Niemand muss sich mehr sorgen, dass er eine Ansage zu seiner Verbindung nicht mitbekommt."

Zudem finden die Besucher weitere Produkte und Services, die die Bahn mit Gründern entwickelt hat: Angefangen von einem neuen Service-Punkt in großen Bahnhöfen über einen autonom fahrenden Bus, der schon in Berlin und Leipzig getestet wurde, bis hin zur Mooswand. Eine spezielle Technologie versorgt diese bepflanzte Wand mit Wasser und Nährstoffen und sorgt so für reine Luft. Eingesetzt werden sollen solche Mooswände unter anderem in Bahnhöfen, um Wartebereiche angenehmer, grüner und schöner zu gestalten.