Techcrunch50 und DEMOfall 08

Startups buhlen um das große Geld

Martin Bayer
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; mitverantwortlich für die Entwicklung von Themenschwerpunkten; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Email:
Connect:
Auf den Konferenzen DEMO Fall 08 und Techcrunch50 traten insgesamt 124 Startups an, um Investoren von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Nur wenige Minuten blieben den Präsentatoren, um die Aufmerksamkeit der Geldgeber auf sich zu lenken.

Die zweite Septemberwoche brachte 124 hoffnungsvollen Startup-Unternehmern Nervenkitzel. Auf den Konferenzen Techcrunch50 in San Francisco und DEMOfall 08 in San Diego hatten sie Gelegenheit, ihre Ideen und Geschäftsmodelle einem erlauchten Kreis von Investoren zu präsentieren. Wem es gelingt, die Neugier und das Interesse der potenten Geldgeber zu wecken, der kann auf einen millionenschweren Geldsegen hoffen. Doch das ist alles andere als einfach: Die Verantwortlichen haben in den Präsentationen nur wenige Minuten, um ihre Idee ins rechte Licht zu rücken.

Erstmals mussten sich die Unternehmer in diesem Jahr entscheiden, auf welcher Konferenz sie antreten wollten. Die Veranstaltungen fanden gleichzeitig in San Francisco (Techcrunch50) und San Diego (DEMOfall) statt. Während die 72 Startups auf der mittlerweile im 19. Jahr stattfindenden Demo-Konferenz für ihr Schaulaufen 18.000 Dollar auf den Tisch legen mussten, warben die Herausforderer von Techcrunch mit einem kostenlosen Auftritt und konnten damit 52 Startups locken.

Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten die prämierten Startups sowie interessante Produkte und Geschäftsmodelle, die in Zukunft für Furore sorgen könnten. Das waren die Highlights auf der Techcrunch50:

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!