Start your Engine: Vodafone verkauft das Porsche-Handy

11.12.2007
Das von Sagem in Kooperation mit Porsche hergestellte P9521 ist ab sofort bei Vodafone erhältlich. Sehen lassen kann sich nicht nur die Hülle, auch die inneren Werte des Folders überzeugen. Wer sich für das flotte Handy entscheidet, muss allerdings tief in die Tasche greifen: Stattliche 998,90 Euro kostet das P9521 ... mit Vertrag.

Im Juni 2007 wurde das Porsche-Handy P9521 offiziell vorgestellt, knapp sechs Monate später ist das Edelhandy jetzt bei Vodafone verfügbar. Der vom französischen Handybauer Sagem gefertigte Folder beeindruckt: Wie bei den Edelhandys von Mobiado und Vertu wird die Hülle des P9521 aus Aluminium hergestellt, das Gehäuse wird aus einem massiven Metallblock gefräst.

Im Unterschied zu anderen Geräten der oberen Preisklasse, die sich dem potenziellen Käufer mit Gold, Platin und Edelsteinen empfehlen, wurde beim Porsche-Modell auf die inneren Werte geachtet. Die Kamera hat eine Auflösung von 3,2 Megapixeln und verfügt über Autofokus. Ein weiteres Highlight ist das 2,2 Zoll große AMOLED-Display, das verglichen zu anderen Display-Technologien eine deutlich höhere Helligkeit, eine verbesserte Bildqualität und eine schnellere Reaktionszeit bietet. Zugleich sinkt der Stromverbrauch. Um die Komponente im Alltag zu schützen, wird sie hinter kratzfestem Mineralglas in Sicherheit gebracht.

Multimedia ist das entscheidende Thema des P9521. So beherrscht der Audio-Player die Formate MP3, AAC, AAC+ und eAAC+, Videos lassen sich in den Codecs H.264, 3GP und MPEG4 abspielen. Telefoniert wird dank Quadband-GSM weltweit, zur Datenübertragung stehen jedoch nur GPRS und EDGE zur Verfügung. Auf UMTS und WLAN muss der Nutzer verzichten. Lokal verschiebt man Daten über Bluetooth 1.2 und USB.

Inhalt dieses Artikels