Standard Micro kauft LAN von Western Digital

04.10.1991

IRVINE (CW) - Die kalifornische Western Digital Corp. (WD) trennt sich zum 1. Oktober 1991 von ihrem LAN-Geschäft. Käufer der Aktivitäten, zu denen die Produktion von Adapterkarten für Ethernet- und Token-Ring-Netze zählt, ist die Standard Microsystems Corp. (SMC). Der Übernahmepreis wird mit 33 Millionen Dollar in bar plus WD-Außenstände zum Stichtag angegeben.

Für eine Übergangszeit ist geplant, da Western Digital die LAN-Karten und -Chips noch selbst im Auftrag von SMC produziert. Ein Einzelchip-Controller für Ethernets, derzeit noch bei WD in der Entwicklung, soll vereinbarungsgemäß von Standard Microsystems komplettiert und, mit Zahlung von Lizenzgebühren, vermarktet werden. Das geht aus einer Pressemitteilung der kalifornischen Company hervor.

Für die deutschen Anwender ändere sich nichts, teilt die WD-Niederlassung in München mit, da die Aktivitäten eins zu eins an Standard Microsystems in der gleichen Stadt übertragen würden. Die SMC-Niederlassung in München befinde sich Aufbau.