Web

 

Staat bekommt neues Personal-Management-System

06.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - EDS und das Bundesverwaltungsamt haben den Abschluss eines Rahmenvertrags zur Einführung des Personal-Management-Systems Epos 2.0 bekannt gegeben. Im Rahmen des Abkommens wird EDS Ministerien, Behörden und Einrichtungen des Bundes sowie Landes- und Kommunalbehörden bei der Umstellung beziehungsweise der Einführung des HR-Systems unterstützen. Auf Basis des Rahmenvertrags können Kunden aus dem öffentlichen Bereich Dienstleistungen zu festgeschriebenen Konditionen abrufen. Zu den Services gehören beispielsweise Schulungen, die Überleitung von Altdaten, Vor-Ort- oder Hotline-Support. Das Abkommen ist zunächst bis 2008 befristet.

Epos ist ein Personal-, Organisations- und Stellen-Management-System für den Öffentlichen Dienst. Derzeit berät EDS knapp 100 Behörden. Der Dienstleister rechnet damit, dass bis Ende 2005 rund 30 Behörden Epos im Echtbetrieb einsetzen werden. (hk)