Web

 

SSA GT mit Quartalsgewinn und Rekordumsätzen

16.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SSA Global Technologies hat im Ende Juli abgelaufenen vierten Geschäftsquartal 2004/05 einen Nettoprofit von 1,9 Millionen Dollar oder vier Cent je Aktie erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der durch den Aufkauf von ins Straucheln geratenen Anbietern spezialisierte "ERP-Gemischtwarenladen" noch einen Fehlbetrag von 20,3 Millionen oder 4,24 Dollar pro Anteil verbucht. In beiden Werten sind Sonderdividenden an die Halter von Vorzugsaktien, insbesondere die Beteiligungsgesellschaften General Atlantik Partners und Cerberus enthalten. Diese Zahlungen sowie weitere einmalige Aufwendungen unberücksichtigt, steigerte SSA GT seinen (Pro-forma-)Profit von 14,7 auf 22,8 Millionen Dollar oder 31 Cent je Aktie. Analysten der Wall Street hatten auf dieser Basis im Schnitt nur ein Plus von 27 Cent je Anteil erwartet.

Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich um sieben Prozent und erreichte mit 186,9 Millionen Dollar eine neue Rekordhöhe. Marktbeobachter hatten nur mit einem Betrag zwischen 180,6 und 182 Millionen Dollar gerechnet. Dabei stiegen die Lizenzerlöse um 22 Prozent auf einen neuen Topwert von 58,8 Millionen Dollar, rein organisch betrug das Wachstum 16 Prozent. Die Support-Einnahmen legten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres nur um knapp drei Prozent auf 85,1 Millionen Dollar zu. Service- und andere Umsätze stagnierten mit 43 Millionen Dollar sogar.

Der Gesamtumsatz des Geschäftsjahres 2004/05 betrug 711,8 Millionen

Dollar, das entspricht einer Steigerung um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoverlust schrumpfte gleichzeitig von 62,7 auf 54,7 Millionen oder 3,58 Dollar pro Aktie. (mb)