Web

 

Springer & Jacoby wirbt eigenwillig für Apple

11.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die bekannte Werbeagentur Springer & Jacoby überraschte gestern früh die Leser der "Welt" mit einer in typischem Apple-Layout gehaltenen Anzeige, die mit dem Spruch "Liebe Windows-User: We love you!" offensichtlich auf die jüngsten Attacken durch das auf die Microsoft-Plattform beschränkte Virus "ILOVEYOU" anspielte. Die Werber hatten ihre Aktion allerdings nicht mit Apple abgestimmt, sondern ihre Aktion auf eigene Kappe und Rechnung gestartet. Ein Sprecher des Unternehmens erklärte gegenüber "Macnews.de": "Wir sind überzeugte Mac-User und waren sehr erleichtert, dass unsere Computer von dem Virus verschont wurden. Da haben wir uns gedacht: Lass uns denen eine Anzeige schenken."

Sollte sich Springer und Jacoby etwa geirrt haben? Ein Sprecher von Microsoft Benelux zumindest hat in einem Interview mit der holländischen Wirtschaftszeitung "NRC Handelsblad" steif und fest behauptet, der Love-Bug habe nicht nur Windows-Rechner, sondern auch Macs und Linux-Maschinen befallen. Wie das allerdings ohne Visual Basic Scripting möglich sein soll, bleibt rätselhaft. Der ungenannte Microsoft-Vertreter erklärte jedenfalls im Nachhinein, er sei Opfer einer "hinterhältigen Fragetaktik" geworden...