Web

-

Sprachverarbeitung: Bisher nur in Großunternehmen

10.11.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Bisher scheint sich Sprachverarbeitung nur in kapitalkräftigen großen Unternehmen durchgesetzt zu haben. Das Marktsegment der mittleren und kleineren Betriebe und der Privatanwender ist dagegen kaum erschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des niederländischen TNO-Instituts für Strategie und Technologie (TNO-STB). Nun will die Gesellschaft in einem Anschlußprojekt untersuchen, wie sich Sprachverarbeitung besser verkaufen läßt.