Musik-Streaming-Dienst

Spotify startet neue Top-50-Listen

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Spotify veröffentlicht künftig Listen mit seinen 50 meistgestreamten und meistgeteilten Songs.

Die "Spotify 50" und "Social 50" enthalten jeweils Links, die man einer Meldung des "Wall Street Journal" zufolge ohne Registrierung oder Anmeldung bei dem schwedischen Streaming-Dienst anhören kann. Spotify hofft mit dem Schritt aber natürlich trotzdem auf neue Kunden. Derzeit hat der Dienst weltweit 24 Millionen Nutzer, von denen rund sechs Millionen für ein Premium-Abonnement zahlen. Zum Vergleich: Das primär werbefinanziert US-amerikanische Internetradio Pandora hat 70 Millionen aktive und gut 200 Millionen registrierte Nutzer.

Den Spotify-Web-Player findet man unter play.spotify.com
Den Spotify-Web-Player findet man unter play.spotify.com

Die Spotify 50 und Social 50 werden über ein Widget bereitgestellt, das Medienhäuser in ihre Webseiten einbetten können. Nutzer können die gezeigten Tracks mit einem Klick abspielen und auch die Charts der vergangenen Wochen einsehen; die Listen werden jeden Montag aktualisiert. Spotify will außerdem die Gesamtabspielzahlen jedes Tracks seit dem Start des Dienstes im Oktober 2008 zugänglich machen und den seit geraumer Zeit im Beta-Test befindlichen Web-Player offiziell starten.