Update

Sparkurs - Telekom bündelt IT-Bereiche

16.12.2011
Die Deutsche Telekom wird künftig sämtliche IT-Aktivitäten des Konzerns im Bereich T-Systems bündeln.
T-Systems-Chef Reinhard Clemens ist künftig für die gesamte IT der Telekom zuständig.
T-Systems-Chef Reinhard Clemens ist künftig für die gesamte IT der Telekom zuständig.
Foto: Telekom

Dazu wurde der Vertrag des mit dem für diesen Bereich zuständigen Vorstands Reinhard Clemens am Donnerstag vom Aufsichtsrat vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Das teilte die Telekom in Bonn mit. Zugleich entband der Aufsichtsrat Edward Kozel vorzeitig von seinen Aufgaben als Vorstandsmitglied. Kozel, zuständig für Technologie und Innovation, hatte aus familiären Gründen darum gebeten. Er scheidet zum 1. Januar 2012 aus.

Das Ressort wird nicht nachbesetzt. Dafür wird der Zuständigkeitsbereich von Vorstandschef René Obermann erweitert. Zukünftig wird er zusätzlich zu seinem Mandat den Bereich Produkte und Innovation führen. Die im Vorstand für das Europa-Ressort zuständige Claudia Nemat wird zusätzlich den Bereich Technik verantworten.

Clemens wird künftig für die gesamte IT des Konzerns zuständig sein. Dazu sollen alle IT-Aktivitäten der Telekom in seinem Vorstandsbereich zusammengeführt werden.

Durch die Zusammenlegung soll nach Informationen der "Financial Times" (Donnerstag) ein hoher dreistelliger Millionenbetrag eingespart werden. Betroffen von den Plänen seien rund 8000 Mitarbeiter. Wie für den Gesamtkonzern bereits verhandelt, sollen für einen gewissen Zeitraum betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen werden. Nach Ablauf dieser Frist müsse dann neu verhandelt werden. (dpa/tc)