Web

 

Spanische Mercadona standardisiert auf Red Hat Linux

14.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die spanische Supermarktkette Mercadona hat nach Angaben von Red Hat unternehmensweit mehr als 10.000 (Kassen-)PCs auf "Red Hat Desktop" umgestellt. Zuvor konnten die Franchise-Nehmer eigene Infrastruktur einsetzen. Die Rechengeschwindigkeit der PCs sei nun vier Mal so hoch wie zuvor und erleichtere damit die Arbeit der Kassierer und die Bedienung der Kunden.

Auch die Backend-Server von Mercadona laufen unter "Red Hat Enterprise Linux". Außerdem wurden zur Verwaltung und Kontrolle der Server und der Kassen-Software der Update-Service "Red Hat Network" inklusive "Satellite Server" installiert. Dabei arbeiteten Mercadonas IT-Experten mit der Professional-Services-Mannschaft von Red Hat zusammen. (tc)