Web

-

Späte Ehrung für den Erfinder der (PC-)Maus

14.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das Wissenschaftsmuseum der US-Stadt Philadelphia wird am 29 April 1999 eine Reihe von Forschern für ihre bahnbrechenden Entdeckungen ehren. Auch wenn es nicht der Nobelpreis ist: Douglas Engelbart vom Bootstrap Institute im kalifornischen Freemont gehört zu den neun Wissenschaftlern, die als preiswürdig ausgewählt wurden. Er erhält die Ehrung für die Erfindung der Maus (1964 als Prototyp gebaut, 1970 patentiert), die als Eingabegerät heute kaum ein PC-Benutzer mehr missen möchte. Nebenbei bemerkt: Engelbart legte mit seiner Grundlagenforschung in den 50er und 60er Jahren auch die Grundsteine für moderne grafische Benutzerschnittstellen (GUIs) und für Hypertext-Systeme. Ebenfalls unter den Geehrten ist der Linguist Noel Chomsky vom Bostoner MIT, der für seine Analyse der menschlichen und Computer-Sprache ausgezeichnet wird.