Web

 

Soundflavor: Suchmaschine für Musikliebhaber

12.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der Zunahme an legalen MP3-Downkoad-Diensten im Internet nimmt auch die Übersichtlichkeit der angebotenen Titel ab. Für Musikliebhaber ist es oft schwer, geeignete Stücke auszuwählen, wenn sie nicht nach konkreten Künstlern oder Liedern suchen. Abhilfe könnten Suchmaschinen wie "Soundflavor" schaffen. Sie bietet sowohl die Möglichkeit, im Netz nach Künstlern, Alben und Titeln zu suchen als auch aus Kategorien wie "Tanzmusik", "Partymusik" oder "Musik zum Autofahren" auszuwählen.

Dem Betreiber Siren Systems zufolge wurden die Lieder nach über 700 unterschiedlichen Kriterien katalogisiert, so dass Anwender ein bestimmtes Stück zum Beispiel sowohl unter Tanzmusik als auch unter "70er-Jahre" auffinden. Die ausgewählten Titel lassen sich in eine Playliste einsortieren und in voller Länge als Stream auf dem Rechner abspielen.

Der Markt Im Bereich der digitalen Musik sei erst im Entstehen. Anbieter hätten nicht schnell genug auf die Bedürfnisse der Nutzer reagiert, sagte Pete Budlong, President von Siren Systems. Eine Suchmaschine, die auf Basis der vom Anwender gewählten Titel weitere Lieder vorschlägt, sei ein starker Anziehungspunkt für Musik-Fans.

Soundflavor ist allerdings noch im Beta-Stadium - und dementsprechend nur bedingt einsatzfähig. So sind einige Musiktitel zwar gelistet, lassen sich aber nicht abspielen. Nach Meinung von Analysten könnten den Betreibern solcher Dienste auch die Angst vor dem Missbrauch persönlicher Daten einen Strich durch die Rechnung machen. Viele Anwender hätten Bedenken, es würden Profile über das Nutzungsverhalten angelegt. (lex)