E-Mail-, Endpoint- und Web-Sicherheit

Sophos reichert Security-Portfolio um Verschlüsselung an

04.06.2009
Von Katharina Friedmann 
Unter dem Namen "Sophos Security and Data Protection" bietet Sophos seine Produkte für Endpoint-, E-Mail- und Web-Sicherheit nun als Komplettlösung an, die auch Datensicherheitsfunktionen umfasst.

Das Rundum-Sicherheitspaket von Sophos soll Unternehmen die Absicherung ihrer IT-Systeme und Informationen erleichtern. Durch Integration der im vergangenen Sommer mit Utimaco übernommenen Verschlüsselungstechnik bietet die Lösung neben Schutz vor Malware und Spam nun auch Funktionen zur Absicherung sensibler Firmendaten.

Sophos Security and Data Protection setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: "Endpoint Security and Data Protection" vereint Malware-Schutz für Desktops, Notebooks, File-Server und Mobilgeräte mit kompletter Festplattenverschlüsselung, Funktionen zur Kontrolle mobiler Datenträger und Anwendungen sowie integriertem NAC (Netzwork Access Control). Auch "E-Mail Security and Data Protection" soll nicht mehr nur Malware-, Spam- und Phishing-Attacken abwehren, sondern - durch die Erweiterung um die E-Mail-Verschlüsselungstechnik ""SPX Encryption" - nun auch geschäftskritische Daten bei der Übertragung schützen.

Die mit dem Komplettangebot in Aussicht gestellt vereinfachte Administration durch eine zentrale Management-Konsole für alle Komponenten dürfte allerdings noch etwas auf sich warten lassen: Noch erfolgt die Verwaltung der Verschlüsselungs- und der Anti-Malware/-Spam-Funktionen getrennt - eine diesbezügliche Integration ist laut Sophos jedoch in Arbeit. Allerdings sollen die einzelnen Komponenten nach wie vor auch separat verfügbar bleiben.

Darüber hinaus meldet Sophos zwei Neuzugänge in seiner Managed-Appliance-Familie "Web Security and Control", die Schadcode, Phishing-Attacken, anonymisierende Proxys und unerwünschte Anwendungen bereits am Gateway blockt und so für einen sicheren Internet-Zugang sorgen soll. Neu ist das Modell "WS1100", das sich an Großunternehmen richtet, und die primär für Niederlassungen und mittelständische Betriebe konzipierte Appliance "WS500. Die vereinfachte Benutzerschnittstelle der beiden Modelle, die Assistenten-gestützte Erstellung von Regeln für bestimmte Nutzer und Nutzergruppen sowie tägliche Reports, die sich Admins automatisiert per E-Mail zustellen lassen können, sollen ebenfalls dazu beitragen, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Zur zentralen Administration und Überwachung verteilter Web-Security-and-Control-Appliances bietet Sophos ferner eine neue Security-Management-Appliance an. Sie soll es ermöglichen, alle Daten in einer Web-Sicherheitsinfrastruktur zusammenzuführen, und damit das Erstellen von Reports und Compliance-Berichten vereinfachen.

Sophos Security and Data Protection ist ab sofort verfügbar. Für den Endpoint-, E-Mail- und Web-Schutz ist laut Sophos nur eine einzige Lizenzierung erforderlich. Auch die neuen Managed-Appliance-Modelle sind bereits erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind die Überwachung von Systemzustand und -verfügbarkeit durch Sophos, die Updates für URL-Filterung und die Software, Rund-um-die-Uhr-Support sowie drei Jahre Austauschgarantie.