Web

 

Sonys Vaio ermöglicht Datenklau

25.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony hat eine Sicherheitslücke in Rechnern der Baureihe "Vaio" bekannt gegeben. Durch eine Schwachstelle in der Software "Vaio Manual" können Unberechtigte von außen auf Daten zugreifen, so der Hersteller. Betroffen sind 890.000 Vaio-Notebooks und -Desktops. Ein Patch, den Sony betroffenen Kunden auf CD-ROM liefern oder wahlweise auf den Vaio-Supportseiten zum Download bereitstellen will, soll das Problem beheben. Nach eigenen Angaben kostet die Beseitigung des Fehlers den Hersteller 1,49 Millionen Dollar. (lex)