Web

 

Sonys PSP soll iPod Konkurrenz machen - für 60 Dollar

05.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony hat erste Details zur im Mai erstmals angekündigten PSP (Playstation Portable) verraten (Computerwoche online berichtete). Demnach handelt es sich bei dem Handheld weniger um eine mobile Spielekonsole als um ein Multifunktionsgerät nach dem Vorbild von Nokias "N-Gage". Anwender sollen sowohl spielen als auch mobil telefonieren können. Zudem will Sony Abspielfunktionen für MP3-Dateien und MPEG-4-codierte Videos integrieren. Die Anzeige erfolgt über ein 4,5-Zoll-Farbdisplay mit einer Auflösung von 480 x 272 Bildpunkten.

Die PSP soll Apple Marktanteile im Geschäft mit dem mobilen MP3-Player "iPod" abnehmen, heißt es bei Sony. Angesichts des angekündigten Preises von 60 Dollar könnte das gelingen. Apple bietet den iPod in den USA ab 300 Dollar, in Deutschland ab 350 Euro an. Dafür beinhaltet das Gerät zehn Gigabyte Festplattenkapazität. Sony will die PSP jedoch lediglich mit einer 1,8 Gigabyte große Universal Media Disc (UMD) ausstatten. Die Markteinführung ist für Ende 2004 geplant. (lex)